Beelitz Heilstätten

Beelitz Heilstätten bei Berlin, dieser Lost Place vom Allerfeinsten ist so bekannt, dass man ihn nicht mehr geheim halten muss – es existieren mittlerweile sogar Bücher darüber.

Ende des 19. Jh als Lungenheilanstalt erbaut – angesichts der Industrialisierung und der steigenden Luftverschmutzung in Städten wie Berlin und Leipzig, wurden Erkrankungen der Atemwege immer mehr zum Problem – war dieser Komplex aus rund 60 Einzelgebäuden im Wald bei Beelitz, etwa 25 km südlich von Potsdam eine der herausragendsten Gesundheitseinrichtungen der Kaiserzeit.

Nach 1945 gelangte das weitläufige Areal in den Besitz der Sowjet-Armee, die das Gelände zu einem Militärhospital umfunktionierten. Nach der Wende verbrachte Erich Honnecker hier einige Wochen, bevor er nach Moskau ausgeflogen wurde und später nach Chile ausreisen konnte. Lange Zeit war das Gelände relativ frei zugänglich, inzwischen wurde es aber von einer Projektentwicklungsgesellschaft gekauft, ein Baumwipfelpfad errichtet und gelegentlich, wenn nicht gerade Corona ist, finden Führungen statt.

Illegal sollte man es nicht versuchen, es gibt einen Wachschutz und Videoüberwachung, aber die halblegale Variante hat funktioniert. Ich also frech durch den Haupteingang rein ins Gelände, den dort anwesenden Bauarbeitern freundlich “hallo” gesagt und drin war ich. Zwei der Gebäude waren offen. Viel Zeit hatte ich nicht, denn es war klar, dass ich früher oder später rausfliegen würde, aber eine gute halbe Stunde konnte ich nach Herzenslust fotografieren. Einfach nur grandios!

Hier also zunächst einige Außenaufnahmen:

Ein Blick in das einstige Badehaus: ein prachtvolles Foyer, zwei Treppenhäuser, zwei Säle mit verzierten Balkendecken, gefließte Räume und eine Kuppelsaal mit dem einstigen Tauchbecken

Die Spuren der Zeit, als das Gelände in sowjetischer Hand war, sind ebenfalls nicht zu übersehen:

Und hier eines der Bettenhäuser mit der alten Anstaltskapelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.