Von Freiheit, Solidarität, selektiven Lockdowns, Ausgangssperren und dem Missverständnis der politischen Linken

Ich bin einfach nur noch wütend. Wütend über die Politik der selektiven Lockdowns in Deutschland. Dabei geht es um die Frage: in welchem Verhältnis stehen die coronabedingten Freiheitsbeschränkungen gegenüber der Wirksamkeit und grundsätzlichen Sinnhaftigkeit dieser Maßnahmen. Nun könnte man natürlich sagen: alles was Kontakte und Mobilität einschränkt, ist gut und richtig und hat von solidarischen“Von Freiheit, Solidarität, selektiven Lockdowns, Ausgangssperren und dem Missverständnis der politischen Linken” weiterlesen

Plädoyer für eine Veränderung der Coronastrategie aus linksliberaler Sicht

Seit beinahe 11 Monaten hält uns das Coronavirus und die Diskussion um dessen wirkungsvollste Bekämpfung auf Trapp. Dabei ist in der Diskussion eine exreme Verhärtung der Standpunkte zu beobachen. Faktisch gibt es nur zwei Meinungen: Alles Fake/Das Virus gibt´s nicht und wer nicht für den 100% Totallockdown ist, ist ein Covidiot und faktischer Mörder. Beides“Plädoyer für eine Veränderung der Coronastrategie aus linksliberaler Sicht” weiterlesen