Berlin – Kraków in sieben Stunden

Bald ist es soweit: zum Fahrplanwechsel 2020 kommt nach 6 Jahren Unterbrechung der Wawel zurück. Nein, nicht die Burg in Kraków (die war nie weg), aber der gleichnamige Eurocity von Berlin nach Kraków. Dabei wird die Linienführung geändert: es geht nicht mehr über Cottbus – Forst – Zary sondern über die jüngst ausgebaute Strecke Frankfurt/Oder – Zielona Góra – Glogów – Wroclaw – Opole – Katowice – Kraków. Das ganze dauert dann nur noch rund sieben Stunden. Vorher waren es zehn!

Noch wird zwischen Katowice und Krakow gebaut, es dauert also halbe Ewigkeiten für gerade mal 80 km. Aber auch hier ist irgendwann ein Ende in Sicht. Auch die Orte and der Strecke sind einen Ausflug wert: Wroclaw, die lebendige Hauptstadt von Schlesien, Opole, das Zentrum von Oberschlesien und selbst die Industriemetropole Katowice bietet ein schönes Zentrum mit viel Gründerzeitarchitektur und einer spannenden Kneipenszene. Also: nichts wie auf noch Polen!

Und: Kurswagen der UZ von Berlin über Krakow und Lviv nach Kyiv sind zumindest angedacht. Warten wir´s ab!

Der Wawel kehrt zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.