Ukraine/Russland

Seit 2014 herrscht in der Ukraine Krieg. Es ist der letzte Krieg in Europa. Ein imperialistischer Krieg um Einflusssphären und regionale Hegemonien. Ein Angriffskrieg eines großen Staates gegen einen friedlichen Nachbarn. Ein Krieg der angeblich nicht existiert, mit Soldaten die nicht da sind. Getarnt als Bürgerkrieg in dem russische Soldaten auf Urlaub mit modernsten Waffen und Panzern – gekauft im örtlichen Baumarkt oder zufällig in der Kohleminen des Donbas gefunden – vollendete Tatsachen schaffen. Und eine westliche Staatengemeinschaft, die aus Feigheit oder falscher diplomatischer Rücksichtsnahme nicht bereit ist, Täter und Opfer klar zu benennen.

Das alles geschieht deshalb, weil die Ukraine das tut, was jedem international anerkannten Staat ganz selbstverständlich zusteht: Selbst die außenpolitische Ausrichtung des eigenen Landes zu bestimmen, von ihrem Selbstbestimmungsrecht Gebrauch zu machen und weil die Bevölkerung ihr Schicksal in die eigenen Hände genommen und ihren hochkriminellen Präsidenten ins Exil gejagt hat. Seitdem wurde nicht nur die Halbinsel Krim annektiert und ein ziviles Flugzeug mit fast 300 Passagieren abgeschossen, es sind auch 13000 Menschen gestorben. Ich reise seit 1992 regelmäßig in die Ukraine. Ich wage zu behaupten, Land und Leute zu kennen und die politische Situation einschätzen zu können. Ich weiß, auf welcher Seite ich stehe!

…ПНХ…

Soso…der Herr Lawrow hat also angedroht, die diplomatischen Beziehungen zur EU abzubrechen, weil man in Sachen Navalny so böööse zu Russland ist. Was auch immer den Herrn Lawrow geritten hat,…

Faktenchek Krim

Mit der Annexion der Krim setzte ein nie gekannter Informationskrieg von Seiten der russischen Regierung und Medien ein, der – hoch professionell organisiert – vor allem im westlichen Ausland die…

Der Euromaidan

Als ich im am Wochenende 6.-9.12.2013 in Kyiv war, um den Euromaidan – zumindest für ein Wochenende – live zu erleben, ahnte noch niemand, dass dieser in eine regelrechte Revolution…